Jahreshauptversammlung 2021

Gestartet wurde mit der Jahreshauptversammlung, die im Freien vor dem Schützenhaus durchgeführt wurde, um 13:00 Uhr.

Geleitet wurde sie von den drei Vorständen Frank Hacker, Frank Ruof und Michael Tschetsch.
Vorstandsmitglied Frank Hacker hat zunächst die Teilnehmer begrüßt und die Versammlung eröffnet.
Danach wurde dem verstorbenen Mitglied Karl Kittelberger und unserem Ehrenmitglied Fritz Wurster gedacht.
Anschließend gab Frank Hacker in seinem Bericht einen Rückblick auf die Ereignisse und Aktivitäten des vergangenen Jahres. Aufgrund der Corona-Pandemie war das Königsschießen die einzige Veranstaltung, die durchgeführt werden konnte. Auch war die Vereinsgaststätte lange wegen der Pandemie geschlossen, im Sommer und Herbst war aber eine zwischenzeitliche Öffnung möglich.

Es folgten die Fachberichte, in deren Rahmen als Erstes die Sportleiterin Sabine Rich berichtete. Auch sportlich stand das Jahr ganz im Zeichen von Corona, unter anderem fanden keine Bezirksmeisterschaften und Rundenwettkämpfe statt. Die Vereinsmeisterschaften mussten abgebrochen werden. Ab Juni fand bis zum erneuten Lockdown Trainingsbetrieb unter Coronabedingungen statt.

Nach einem kurzen Einblick in die Jugendarbeit von Michael Tschetsch und einem Bericht des Platzwarts Joachim Zappke über die zahlreichen Arbeiten am und ums Schützenhaus, wurde von Michael Tschetsch, in seiner Funktion als Finanzvorstand und Kassier, die, trotz coronabedingt fehlender Einnahmen, solide finanzielle Entwicklung des Vereins, sowie die Planung 2021 dargelegt.

Im Anschluss an die Ausführungen zur Kassenprüfung wurde unter der Leitung von Siegfried Rich über die Entlastung der Vorstandschaft abgestimmt, welcher einstimmig zugestimmt wurde.

Auch in diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Mitglieder für ihr langjähriges Engagement im Schützenwesen geehrt werden.
Im Einzelnen waren dies:

15 Jahre: Robin Allgaier, Christoph Allgaier
20 Jahre: Claudia Ott, Michael Maier, Sabine Rich
40 Jahre: Franz Tschetsch.

Regen verhinderte die Weiterführung der Versammlung nach der Pause im Freien und so musste die Hauptversammlung in die Luftgewehrhalle verlegt werden.
Der nächste Ordnungspunkt waren die Wahlen.
Dennis Grille trat nicht mehr zum Co-Spartenleiter KW an, alle anderen Amtsinhaber wurden wiedergewählt:

 Vorstände:   Frank Hacker, Frank Ruof, Michael Tschetsch
 Schriftführerin:   Stefanie Naßwetter
 Sportleiterin:   Sabine Rich
 Spartenleiter Kurzwaffen:   Franz John
 Spartenleiter Bogen:   Wolfgang Rich
 Beisitzer:   Jochen Knöll
Pressewartin Kultur:   Anja Tschetsch
 Pressewart Sport:   Johann Naßwetter
Kassenprüfer:   Anja Tschetsch, Jochen Knöll

Nachdem keine Anträge eingegangen waren, konnte die Versammlung mit einem Überblick über die anstehenden Termine des Jahres 2021/ 2022 sowie mit Tagesordnungspunkt "Verschiedenes", geschlossen werden.

Königsschießen 2021

Nun konnte das Königsschießen gestartet werden.Und auch in diesem Jahr blieb die Krone des Schützenkönigs fest in weiblicher Hand.
Bereits vor 50 Jahren, als Rudi Harnisch die Königskette bei seinem Wegzug aus Riederich dem Verein gestiftet hat, gewann eine Amazone diesen Wettbewerb. Damals war es die Tochter Gisela unseres leider im letzten Jahr verstorbenem Ehrenmitglieds Fritz Wurster. Der Stifter der Königskette Rudi Harnisch ließ es sich auch heuer nicht nehmen, wieder von seinem Wohnort Baden-Achim bei Bremen zum Königsschießen nach Riederich zu fahren.

19 Schützen und Schützinnen hatten sich in die Anmeldeliste eingetragen und so wurde der erste Schuss auf den Holzadler im Anschluss an die Kaffeepause nach der Jahreshauptversammlung von Vorstand Michael Tschetsch um 15:10 Uhr abgegeben.
Es dauerte dann 49 Schüsse, bis das Zepter aus der Kralle des Vogels fiel und Wolfgang Rich als 2. Ritter feststand.
Weitere 27 Schüsse folgten, dann freute sich Michael Tschetsch über die neue Trophäe, den Reichsapfel und die Würde des 1. Ritters.

Nun ging es um die Königsehre, noch hoffte die männliche Konkurrenz, dass die Vorherrschaft unserer weiblichen Schützen gebrochen werden kann. Aber es gelang keinem, den Adler von der Stange zu holen.
Unsere Sportleiterin Sabine Rich zeigte ihnen dann wie es geht und ließ dem Adler mit dem 174. Schuss keine Chance.

Da das leckere Abendessen von der Metzgerei Krohmer bereits angeliefert wurde, fand die Siegerehrung im Anschluss daran statt.

Sabine Rich ist die Jubiläums-Schützenkönigin 2021, 50 Jahre nach Stiftung der Königskette.
Siegfried Rich erinnerte in Gedichtform an die Zeit damals.

P1050388 W2

Allen Organisatoren des Königsschießens und Spendern von Kuchen sei von dieser Stelle nochmals herzlichen Dank gesagt.

Mit sportlichem Schützengruß

Die Vorstände
Frank Hacker, Frank Ruof, Michael Tschetsch